Effizient zusammenarbeiten – Fördervereinbarungen und Kommunikation

24Jan15:3615:36Organisation/ManagementEffizient zusammenarbeiten – Fördervereinbarungen und Kommunikation VERANSTALTENDEHaus des Stiftens, München

VERANSTALTENDE

Haus des Stiftens, München

Landshuter Allee 11 | 80637 München

Learn More

Details

Effizient zusammenarbeiten – Fördervereinbarungen und Kommunikation

Bildungsanbieter:in:
Haus des Stiftens
Landshuter Allee 11, 80637 München
+49 (0)89 744 200-210
muenchen@hausdesstiftens.org

Online-Kurs:
Online

Zeitraum: 24. Januar 2024 | 17:00 – 18:30 Uhr

Umfang: 1,5 h

Ansprechpartner:in: Haus des Stiftens

Email: muenchen@hausdesstiftens.org

Themengebiet: Organisation/Management

Fortbildungsart: Einstieg

Beschreibung der Fortbildung:

Wenn sich Stiftungen und Organisationen einig werden – wie viel Papier braucht es dann, um die Vereinbarungen zu dokumentieren? Wann reicht eine einfache Zusage? Was sollte geregelt werden – und was kann auch entfallen?

Viele Fördervereinbarungen sehen zudem umfangreiche Berichtspflichten vor. Doch ist der Aufwand für umfassende Verwendungsnachweise und ausführliche Berichte immer gerechtfertigt? Allzu viele Berichte werden kaum zur Kenntnis genommen und zügig abgelegt. Die Prüfung von Verwendungsnachweisen führt nur in Ausnahmefällen zu Beanstandungen und Sanktionen – aber ihre Erstellung kostet immer wertvolle Zeit. Im Webinar sprechen wir über Alternativen – zum Beispiel regelmäßige Feedbackgespräche oder die Nutzung von Berichtsstandards für alle Förderer.

Weiterführende Inhalte unter https://www.weniger-ist-mehr.org/

Kurslink: https://www.hausdesstiftens.org/wissen/effizient-zusammenarbeiten-foerdervereinbarungen-und-kommunikation/

Referentin:nen: Dr. Christian Meyn ist Mitglied des Vorstands der Crespo Foundation. Zuvor war er u. a. stellvertretender Direktor des Centers für Philanthropie an der Universität Liechtenstein, Mitglied der Geschäftsleitung eines Bildungsunternehmens in der KLETT Gruppe, Director Corporate Responsibility International bei ALDI SÜD, Geschäftsführer der Auridis Stiftung gGmbH, Rechtsanwalt bei Latham & Watkins LLP in Hamburg sowie Referent für Stiftungsrecht und Politik in der Bertelsmann Stiftung.

Seit 2006 ist er Mitglied des Stifterrats der Stiftung Stifter für Stifter und seit 1992 in verschiedenen Funktionen tätig im v.f.h. – Verein zur Förderung politischen Handelns e. V.

Michaela Wintrich ist seit 2021 gründende Geschäftsführerin der Unternehmerstiftung für Chancengerechtigkeit. Zuvor hat sie acht Jahre lang in der NGO Teach First Deutschland u.a. Kommunikation, Wirkung und die Region Berlin-Brandenburg verantwortet, den Bildungsbereich der Hans Weisser Stiftung in Hamburg als Geschäftsführerin aufgebaut sowie an Schulnetzwerken in den USA gearbeitet. Sie hat in Lüneburg und Cambridge, Massachusetts Angewandte Kulturwissenschaften und Public Policy studiert und engagiert sich in der Kommunalpolitik.

Als Arbeiterkind und Bildungsaufsteigerin liegen ihr besonders einkommensbedingte Hürden für Kinder und Jugendliche am Herze

Kurs-Sprache: Deutsch

Art der Barrierefreiheit: Geeignet für Blinde, Rollstuhlgerecht

Kosten: Kostenfrei

Skip to content